Schimmel u. Schimmelpilze

Schimmel ist nicht nur ein optisches Ärgernis, sondern kann neben Schäden an der Bausubstanz auch erhebliche gesundheitliche Probleme verursachen.

Sporen der Schimmelpilze können verschiedenste Symptome auslösen und vor allem auch chronische Erkrankungen fördern. Sie wirken allergisierend, viele sind toxisch oder sogar krebserregend.

Es gibt tausende Schimmelpilzarten. Nicht alle sind für Menschen schädlich, aber ausgerechnet ein großer Teil derjenigen Arten, die sich vorzugsweise in Wohnräumen ansiedeln. Schimmelpilze ernähren sich von organischen Stoffen: Tapeten, Kleister, Erde, Kunststoff, Holz, Woll- und Baumwollstoff, Hanf, Matratzen, Früchten, Gemüse, Tierkot, Staub usw.. Gerade kranke oder alte Menschen und Menschen mit Vorbelastungen oder schwachem Immunsystem leiden stärker unter Schimmelpilzen und deren Mykotoxinen im Wohn- und Arbeitsumfeld.

Mögliche Symptome: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Allergien, Hautausschläge, Atembeschwerden, Schleimhautreizung, Bronchitis, Infektanfälligkeit, Gelenkschmerzen, Übelkeit, Depressionen usw.

Nicht immer kann man den Schimmelpilzbefall sehen. Verdeckter Schimmelbefall kann zu einer massiven Gesundheitsbelastung führen.

Oftmals entdecken wir einen Schimmelpilzbefall in der Waschmaschine oder der Matratze. Häufig wurden ältere Wasserschäden nicht fachgerecht saniert – befallene Flächen einfach übergestrichen, zwingend nötige Feinreinigungen mit normalen Staubsaugern (auch ein Hepa-Filter reicht nicht) durch- oder eben nicht durchgeführt oder andere Wohnräume kontaminiert.

Nur durch eine Staub-, Kontakt-oder Raumluftprobe kann gesichert festgestellt werden mit welcher Art und in welcher Anzahl (Koloniebildende Einheiten KBE) man es zu tun hat.

Schimmelbelastung ermitteln

Ersten Hinweisen auf eine Schimmelbelastung kann durch das Testen einer Staub- oder Materialprobeprobe mittels Rayocomp PS10 und dem Modul Baubiologie M7 begegnet werden. Zum weiteren Vorgehen gehört selbstverständlich die fachgerechte Probenahme und weitere Bearbeitung im Labor.

Selbstverständlich arbeitet der baubiologische Messtechniker der Paul-Schmidt-Akademie nur mit zertifizierten und akkreditierten Laboren zusammen. Neben den Laborauswertungen erhalten Sie auch entsprechende Sanierungsvorschläge und Empfehlungen.

Fragen Sie den baubiologischen Messtechniker in Ihrer Nähe

Bitte beachten Sie: Nur durch eine sachverständige Analyse, spezielle Probenahme und Laborauswertung, kann der Befall regelgerecht bewertet und analysiert werden.